„La Luna“ (Las Cañadas):

Nach 40 km ist man auf einer Höhe von 2350 m angelangt.

Der Weg bis zum Fuße des Teide ist der am stärksten wahrnehmbare Anstieg der gesamten Insel: Nach 40 km ist man auf einer Höhe von 2350 m angelangt. Hier werden Sie die dynamischste Landschaft der Insel erblicken. Die Radstrecke beginnt an einem der schwarzen Sandstrände an der Nordküste von Puerto de la Cruz. Die Straße steigt die ganze Zeit über kontinuierlich an, führt an zahlreichen kleineren Bauerngehöften an den Berghängen des La Orotava Valley vorbei und durchschneidet einen Kanarischen Kiefernwald. Sobald Sie die Baumgrenze passiert haben, geht es weiter an vulkanischem Gestein & niedrigen Sträucher vorbei. Schließlich erreichen Sie einen riesigen, uralten Vulkankrater, der Sie mit seiner kahlen, trostlosen Mondlandschaft beeindrucken wird. Das beschauliche Städtchen Aguamansa eignet sich wunderbar, um eine kleine Zwischenpause auf halbem Wege einzulegen. Aguamansa ist nicht nur wegen seiner friedlichen Atmosphäre einen Besuch wert, sondern auch wegen der hervorragenden Cafés, die zum Verweilen einladen. Hier hört die Besiedlung der Gegend auf. Nutzen Sie daher die letzte Gelegenheit, Lebensmittel und Getränke einzukaufen, bevor Sie Ihren Weg nach El Portillo fortsetzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *