“Rückgrat” (Taganana):

Die Abfahrt nach Taganana ist extrem abgefahren. Nur gut, dass Sie sich erst später über den zermürbenden Anstieg Sorgen machen müssen!

Die Anaga-Gebirgskette bietet ebenfalls eine unglaublich spektakuläre Landschaft. Hier findet man fantastische Ausblicke in jeder Richtung, die einzig den Eindrücken von Masca und Umgebung nachstehen. Wir bevorzugen es, in diesem Gebiet zu fahren, weil es viel mehr Straßen zum Entdecken gibt, die außerdem von weniger Touristen aufgesucht werden. Die serpentinenreiche Abfahrt nach Taganana ist absolut abgefahren. Nur gut, dass Sie sich erst später über den zermürbenden Anstieg Sorgen machen müssen! Man erreicht eine viel höhere Geschwindigkeit als bei der Abfahrt nach Masca, weil es weniger Haarnadeln gibt und die Qualität der Straße sehr viel besser ist. Es lohnt sich nach Almáciga weiterzufahren.

Den richtigen Weg nach Anaga zu finden, ist wirklich nicht einfach. Wenn Sie entlang der Nebenstraßen zur alten Stadt La Laguna fahren, dann müssen Sie das labyrinthartige Netzwerk an Einbahnstraßen durchqueren, das unten auf der Karte abgebildet ist. Es ist wirklich keine Übertreibung, dass Leslie stundenlang umhergefahren ist und sich jedes Mal hier, während seines Versuchs sich in diesem Gebiet zu orientieren, verfahren hat. Straßenkarten nützen Ihnen so gut wie überhaupt nicht, weil es keine Straßenschilder gibt; entweder man kennt den Weg durch diesen Irrgarten oder eben nicht. Außerdem sind die meisten Leute sowieso der Meinung, dass Navigationssysteme (GPS-Geräte) in Teneriffa nichts nützen, besonders für kleinere Straßen. Aus diesem Grund ist es viel einfacher vom Bajamar / Tejina-Gebiet nach Las Mercedes zu fahren, anstatt sich durch La Laguna zu kämpfen. Oder Sie können auch Ihre Fahrt in die Anaga-Berge in San Andrés starten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *